Tiefgarage Gemeindehausplatz

Drucker Icon
6. November 2018
Tiefgarage Gemeindehausplatz

Die Gemeinde Altdorf baut unter dem Gemeindehausplatz eine Tiefgarage mit 76 Parkplätzen. Damit soll das Defizit an öffentlichen Parkplätzen im Unterdorf behoben und das Dorfzentrum vom Verkehr entlastet werden. Zugleich wird der Gemeindehausplatz umgestaltet und die Zufahrt zwischen Winterbergpark und Restaurant Tell verbreitert. Dem entsprechenden Kreditbegehren über rund 3,7 Mio. Franken haben die Altdorfer Stimmberechtigten im November 2017 klar zugestimmt.

Der Bau der Tiefgarage wird durch Synergien ermöglicht, die sich durch die Überbauung auf der angrenzenden Liegenschaft Winterberg ergeben. Dort realisiert die ACAMA Immobilien AG eine Wohnüberbauung mit einer Tiefgarage. Die Tiefgarage der ACAMA Immobilien AG und die der Gemeinde werden künftig über eine gemeinsame Rampe erschlossen.

Das heutige Angebot an öffentlichen Parkplätzen vermag den Bedarf im Unterdorf nicht abzudecken. Kunden und Besucher sehen sich vielfach gezwungen, im Dorfzentrum nach freien Parkplätzen zu suchen. Von diesem Suchverkehr soll das Dorfzentrum entlastet werden. In der Tiefgarage der Gemeinde werden der Öffentlichkeit in Zukunft 76 Parkplätze zur Verfügung stehen. Auf dem Gemeindehausplatz wird die Anzahl Parkplätze von heute 42 auf 25 reduziert. Neu werden insgesamt 101 und damit 59 zusätzliche Parkplätze zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden die 56 Parkplätze, die bis anhin der Öffentlichkeit auf dem Areal Winterberg zur Verfügung standen, in der neuen Tiefgarage der ACAMA Immobilien AG ersetzt.

 

Der Gemeindehausplatz ist stark sanierungsbedürftig. Mit dem Bau der Tiefgarage wird die Sanierung hinfällig. Der Platz wird neu gebaut und gleichzeitig gestalterisch und sicherheitstechnisch aufgewertet. Die Parkplätze werden neu ausschliesslich in der Platzmitte angeordnet. Die Platzränder werden freigehalten und für separate Fussgängerbereiche genutzt. Der Platzbereich zwischen Gemeindehaus und Restaurant Tell wird von jeglichem Verkehr freigehalten. Neu werden sich in diesem Bereich das Treppenhaus zur Tiefgarage und die Ersatzpflanzungen für die zu fällenden Platanen befinden. Zur Belebung dieses Bereichs wurde der Liegenschaft Tell ein Benutzungsrecht zur Betreibung eines Strassencafés eingeräumt.

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird die Zufahrt zwischen Winterbergpark und Restaurant Tell von heute knapp 4.00 m auf 4.80 m verbreitert. Über einen zusätzlichen, 1.40 m breiten Bereich  werden die Fussgänger von der Hauptstrasse zum Gemeindehausplatz geführt. Die Abgrenzung zwischen Fussgängerbereich und Fahrbahn wird überfahrbar gestaltet, damit sich in Ausnahmefällen Personenwagen und Lastwagen kreuzen können. Für die Verbreiterung der Zufahrt muss eine Fläche von 56 m2 ab der Liegenschaft Tell durch die Gemeinde erworben werden. Der entsprechenden Grenzbereinigung mit Landerwerb hat die Gemeindeversammlung im Juni 2018 zugestimmt.

 

Der Baustart der Tiefgarage ist im Januar 2019 vorgesehen. Während der gesamten Bauphase stehen auf dem Gemeindehausplatz und auf dem Winterbergareal keine Parkplätze mehr zur Verfügung. Die oberirdischen Parkplätze auf dem Gemeindehausplatz werden voraussichtlich im Herbst 2019 wieder benutzt werden können. Die unterirdischen Parkplätze können erst nach Fertigstellung beider Tiefgaragen in Betrieb genommen werden. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Der Gemeinderat wird die Öffentlichkeit fortlaufend informieren und bittet um Verständnis für die zeitweiligen Behinderungen und Einschränkungen.

Die Tiefgaragen Gemeindehausplatz und Winterberg stehen in einem engen baulichen Zusammenhang. Sie werden gemeinsam und zeitlich zusammenhängend und somit faktisch wie ein Projekt realisiert. Die Interkantonale Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen lässt es unter Bedingungen zu, dass in solchen Fällen ein Direktauftrag erteilt werden kann. Der Gemeinderat hat am 9. Mai 2018 die Planung und Ausführung der IGD Grüter AG als Totalunternehmerin übertragen.

Bei Fragen und Anliegen im Zusammenhang mit der Tiefgarage der Gemeinde steht Christoph Muheim, Bereichsleiter Ortsplanung, unter der Telefonnummer 041 874 12 82 zur Verfügung. Anliegen zur Bautätigkeit auf dem Areal Winterberg nimmt Mireille Muchenberger, Projektleiterin der IGD Grüter AG, unter der Telefonnummer 062 748 20 74 oder 062 748 20 70 entgegen.

Name
Medienmitteilung_der_Gemeinde_Altdorf_25._Mai_2018.pdf Download 0 Medienmitteilung_der_Gemeinde_Altdorf_25._Mai_2018.pdf
UW_2018_05_26.pdf Download 1 UW_2018_05_26.pdf