Trampojaa 2023: ein voller Erfolg

Drucker Icon
31. Oktober 2023

Der Trampojaa-Anlass der Offenen Jugendarbeit Altdorf ist am vergangenen Wochenende zum fünften Mal erfolgreich über die Bühne gegangen. Es wurde ein neuer Besucherrekord verzeichnet.

Am vergangenen Wochenende hat vom Freitagabend 27. Oktober bis Sonntagabend 29. Oktober der Anlass Trampojaa stattgefunden. Dieser wird von der Offenen Jugendarbeit Altdorf organisiert. Auch dieses Jahr öffnete die Hagenturnhalle in Altdorf ihre Türen für Kinder und Jugendliche und bot ein Angebot mit Hüpfburgen, Hindernisbahnen und diversen Trampolinen. «Die Grundidee ist, die Turnhalle für ein Wochenende in eine temporäre Trampolinhalle zu verwandeln», erklärt Angela Quiroz von der Offenen Jugendarbeit Altdorf. Der Ursprung dieser Idee liegt nun bereits ein paar Jahre zurück, so konnte die Offene Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit diversen Jugendlichen das Trampojaa dieses Jahr bereits zum fünften Mal umsetzen. «Was ursprünglich als einmaliger Anlass geplant wurde, ist inzwischen aufgrund des Erfolges und der Nachfrage fest im Jahreskalender der Offenen Jugendarbeit notiert, sofern sich ein jugendliches OK findet, das den Anlass organisieren möchte», sagt Angela Quiroz.

Trampojaa 2023
Rund 700 Kinder und Jugendliche besuchten 2023 das Trampojaa.

Rund 700 Kinder und Jugendliche besuchten das Trampojaa

Das Trampojaa ist bei den Kindern und Jugendlichen beliebt, so sind die Besucherzahlen jedes Jahr etwas gestiegen und dieses Jahr konnte sogar ein neuer Besucherrekord verzeichnet werden. Über die drei Tage verteilt sind rund 700 Kinder und Jugendliche an den Anlass gekommen, vor allem am Sonntagnachmittag war so viel los, dass einige Besucherinnen und Besucher an der Kasse abgewiesen werden mussten, da die Kapazitätsgrenze erreicht wurde.

Das Team der Offenen Jugendarbeit freut sich, dass das Konzept aufgeht. Es wird jeweils ein Organisationsteam von Jugendlichen angefragt, die zusammen mit der Offenen Jugendarbeit den Anlass im Vorfeld organisieren. Am Anlass selbst sind ebenfalls rund 20 freiwillige Helfer und Helferinnen im Einsatz, die beim Auf- und Abbau, an der Bar, Kasse oder bei der Hallenaufsicht mithelfen.

Aktive Freizeitgestaltung unterstützen

Das Ziel der Offenen Jugendarbeit, Kinder und Jugendliche zu befähigen, sie in ihrer Freizeitgestaltung zu unterstützen und mit ihnen zusammen Ideen umzusetzen und zu verwirklichen, wird mit diesem Anlass erreicht. «Es ist schön zu sehen, wie engagiert die Jugendlichen sind und wie sie über drei Tage voll im Einsatz stehen», freut sich Angela Quiroz.  Nebst dem Sport- und Bewegungsangebot in der Turnhalle gab es auch eine Bar, an der man sich verpflegen konnte. Auch die Bar wurde von den Jugendlichen betrieben. Es gab alkoholfreie Cocktails und verschiedene Snacks, die die rege Nachfrage befriedigen konnte.

Mehr zu den Projekten und Arbeit der Offenen Jugendarbeit Altdorf unter: www.ojaa.ch