Willkommen auf der Website der Gemeinde Altdorf



Sprungnavigation

Von hier aus kφnnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Informationen

Rechnung 2016

Die Rechnung 2016 der Einwohnergemeinde Altdorf schliesst bei einem Aufwand von CHF 34'074'320.04 und einem Ertrag von CHF 37'211'545.43 mit einem Ertragsüberschuss von CHF 3'137'225.39 ab. Das Budget rechnete mit einem Ertragsüberschuss von CHF 336'700. Der Gemeinderat beantragt, das Ergebnis 2016 für zusätzliche Abschreibungen bei den Turnhallen und der Aula Hagen zu verwenden, sodass eine ausgeglichene Rechnung präsentiert wird.

Hauptverantwortlich für diese erfreuliche Abweichung sind insbesondere die Einnahmen bei den Grundstückgewinnsteuern, welche mit CHF 1,5 Mio. rund CHF 900'000 höher waren als budgetiert. Zudem konnte bei den Gewinnsteuern der juristischen Personen mehr eingenommen werden als angenommen.

Beim Aufwand sind die tieferen Abschreibungen zu erwähnen, welche vollumfänglich auf die zusätzlichen Abschreibungen im Vorjahr zurückzuführen sind. Auch die Minderaufwendungen im Finanzausgleich und die tieferen Nettokosten im Bereich der wirtschaftlichen Sozialhilfe haben einen wesentlichen Beitrag zu diesem Rechnungsergebnis beigetragen.

Diesen positiven Abweichungen stehen aber auch negative Differenzen zum Budget 2016 gegenüber. Insbesondere die Steuereinnahmen der Vorjahre sind bei den natürlichen und juristischen Personen erheblich tiefer ausgefallen als angenommen. Aber auch die Steuereinnahmen der natürlichen Personen für das laufende Jahr sind doch klar tiefer als budgetiert.

Die grössten Abweichungen gegenüber dem Budget 2016 setzen sich wie folgt zusammen:

Einnahmenseite:
• Mehreinnahmen Grundstückgewinnsteuern (+ CHF 920'000)
• Mehreinnahmen Steuern juristische Personen laufendes Jahr (+ CHF 757'000)
• Mehreinnahmen Quellensteuern (+ CHF 92'000)
• Mindereinnahmen Steuern natürliche Personen Vorjahre (- CHF 249'000)
• Mindereinnahmen Steuern juristische Personen Vorjahre (- CHF 151'000)
• Mindereinnahmen Steuern natürliche Personen laufendes Jahr (- CHF 132'000)

Ausgabenseite:
• Höhere Kosten für Sonderschulungen (+ CHF 150'000)
• Tiefere Zahlungen in den Finanzausgleich (- CHF 392'000)
• Tiefere Abschreibungen (- CHF 375'000)
• Minderausgaben für wirtschaftliche Sozialhilfe (- CHF 310'000)
• Tiefere Energie- und Entsorgungskosten (- CHF 120'000)
• Tiefere Kosten für Darlehenszinsen (- CHF 97'000)

Die Investitionsrechnung verzeichnet Ausgaben von CHF 7'741'494.15 und Einnahmen von CHF 268'433.75. Dies führt zu Nettoinvestitionen von CHF 7'473'060.40. Diese hohen Investitionskosten sind im vergangenen Jahr hauptsächlich auf den Neubau der Turnhallen und der Aula Hagen (CHF 4,5 Mio.) zurückzuführen.

Aufgrund der sehr hohen Investitionstätigkeit ist der Selbstfinanzierungsgrad verständlicherweise mit 68,9% sehr tief und führt zu einem Anstieg der Verschuldung. Die Nettoschuld I pro Kopf ist von CHF 350 auf CHF 605 angestiegen.

Der Gemeinderat Altdorf wertet das Rechnungsergebnis 2016 als sehr erfreulich. Die getätigten zusätzlichen Abschreibungen werden die zukünftigen Rechnungen spürbar entlasten. Es zeigt sich, dass die genehmigte Steuerfussreduktion richtig und gerechtfertigt war.

Dokument Rechnung_2016.pdf (pdf, 672.9 kB)


Datum der Neuigkeit 25. Apr. 2017