Willkommen auf der Website der Gemeinde Altdorf



Sprungnavigation

Von hier aus kφnnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Informationen

Rechnung 2015

Die Rechnung 2015 der Einwohnergemeinde Altdorf schliesst bei einem Aufwand von CHF 34'132'979.06 und einem Ertrag von CHF 36'400'379.03 mit einem Gewinn von CHF 2'267'399.97 ab. Das Budget rechnete mit einem Gewinn von CHF 1'666'600. Der Gemeinderat beantragt, den Jahresgewinn 2015 für zusätzliche Abschreibungen zu verwenden, sodass eine ausgeglichene Rechnung präsentiert wird.

In diesem Jahr führen verschiedene Faktoren zum besseren Ergebnis. Erfreulich entwickelten sich die Steuereinnahmen der juristischen Personen für das laufende Jahr sowie auch die Erbschafts- und Schenkungssteuern. Auf der Kostenseite stechen die tieferen Nettokosten in der Sozialhilfe und für Sonderschulungen hervor. Auch die Energiekosten liegen einiges tiefer als angenommen. Im Finanzausgleich zeigt sich, dass die übrigen Gemeinden ihre Finanzkraft stärken konnten und die Gemeinde Altdorf dadurch tiefere Beträge in den Ressourcenausgleich einzahlen muss.
Negativ schlagen die tieferen Steuereinnahmen der Vorjahre zu Buche. Dies sowohl bei den natürlichen wie auch bei den juristischen Personen. Die Mindererträge in diesen beiden Positionen betragen rund CHF 840'000. Ebenfalls belastend wirken sich die neuen Gebühren des Kantons für die Veranlagungskosten von CHF 127'000 aus.

Die grössten Abweichungen gegenüber dem Budget 2015 setzen sich wie folgt zusammen:

Einnahmenseite:
• Mindereinnahmen Steuern juristische Personen Vorjahre (- CHF 563'000)
• Mindereinnahmen Steuern natürliche Personen Vorjahre (- CHF 275'000)
• Mehreinnahmen Steuern juristische Personen laufendes Jahr (+ CHF 153'000)
• Mehreinnahmen Erbschafts- und Schenkungssteuern (+ CHF 96'000)
• Mindereinnahmen Grundstückgewinnsteuern (- CHF 88'000)
• Mehreinnahmen natürliche Personen laufendes Jahr (+ CHF 87'000)

Ausgabenseite:
• Tiefere Nettokosten in der Sozialhilfe (- CHF 218'000)
• Tiefere Kosten für Sonderschulungen (- CHF 139'000)
• Neue Gebühren für die Veranlagungen zuhanden des Kantons (+ CHF 127'000)
• Tiefere Energiekosten (- CHF 108'000)
• Tiefere Zahlungen in den Finanzausgleich (- CHF 87'000)


Die Investitionsrechnung verzeichnet Ausgaben von CHF 7'278'202.20 und Einnahmen von CHF 1'049'322.75. Dies führt zu Nettoinvestitionen von CHF 6'228'879.45. Die Nettoinvestitionen sind hauptsächlich auf die Kosten für den Neubau der Turnhallen und der Aula Hagen (CHF 5,344 Mio.) zurückzuführen.
Aufgrund der hohen Investitionen resultiert aus dem guten Rechnungsergebnis ein Selbstfinanzierungsgrad von 50.9%, was die Nettoschuld I pro Kopf auf CHF 350 (Vorjahr CHF 21) ansteigen lässt.

Der Gemeinderat Altdorf wertet das Rechnungsergebnis 2015 als sehr erfreulich. Die getätigten zusätzlichen Abschreibungen werden die zukünftigen Rechnungen spürbar entlasten und die zukünftigen Mehraufwendungen nach Inbetriebnahme der Turnhallen und der Aula Hagen etwas abfedern.

Dokument Rechnung_2015_gesamt_farbig.pdf (pdf, 1035.5 kB)


Datum der Neuigkeit 22. Apr. 2016